Hauptinhalt

Marie - Die Bank kommt in Ihre Trafik!

Folgende MARIE-Stammtische sind geplant.  

Anmeldung unter hallo@meinemarie.at  


Wien: 05.10.21  19-20:30 Gaststätte Pistauer, 1110 Wien

Info-Veranstaltungen:

Salzburg: 29.09.21  19:30  Laschenskyhof, Wals - Vorführung MARIE-Terminal beim Trafikanten Stammtisch
Kärnten: 02.10.21   Lakesidespitz- Tag der Kärntner Tabaktrafikanten
OÖ: 13.11.21  Fachgruppentag der OÖ Tabaktrafikanten - Vorstellung "MARIE - die Bank kommt in die Trafik"
 

Hier gehts zum Video über das gesamte Banken-Projekt.

Attraktive Bankprodukte in der Trafik*

  • Attraktive, einfache Bankprodukte in der Trafik
  • Für den täglichen Bedarf: Bargeld, Konto und Kredit

Einfache Prozesse am Tablet

  • Kunde kann Prozess selbst am Tablet durchlaufen - wird zur Verfügung gestellt.

Starke Kooperations-partner

  • Gemeinsam mit einer starken Interessens­vertretung und Bankpartner umgesetzt.

Neue Erlösquellen für die Trafik

  • Neue Finanzservices in der Trafik
  • Trafik am Erfolg beteiligt

Vorteile für Trafikantinnen und Trafikanten

Vorteile von Protrafik

Unser Zeitplan

Zeitplan von Protrafik

Über uns

Die PROTrafik Service GmbH wurde im Jänner 2021 als Gesellschaft mit beschränkter Haftung und einem Stammkapital von €100.000,- von Dr. Alfred Holzer und Dr. Markus Gremmel gegründet.

Der Unternehmenszweck ist der Vertrieb von Bank- und Finanzdienstleistungen in Tabakfachgeschäften („Trafiken“) mittels einem neuartigen Geschäftsmodell.

Dr. Markus Gremmel

(Gesellschafter und Geschäftsführer)
Mehr als 10 Jahre Erfahrung in Führungsfunktionen in Banken
z.B. Marketingleiter der BAWAG, Vorstand der BAWAG P.S.K. Wohnbaubank AG
Davor Junior Partner bei McKinsey&Company

Protrafik Team

Dr. Alfred Holzer

(Gesellschafter und Geschäftsführer)
Erfolgreicher Unternehmer, Risikokapitalgeber mit Konzentration auf Seed- und Early-Stage-Investments in Wien. Betreiber des Apothekenradio.at und von RadioTrafik.at mit mehr als 1000 Trafiken. Partner einer internationalen Rechtsanwaltskanzlei

Welche Produkte werden in den Trafiken angeboten?

Zum Start wird ein Girokonto mit Debitkarte („Bankomatkarte“) und Konsumentenkredite bis max. €30.000,- angeboten. Weiters werden Ein- und Auszahlungen an der Kassa möglich sein. An einer Weiterentwicklung der Services wird gearbeitet und in Zukunft sollen weitere Produkte angeboten werden.

Wie kann ich als interessierte TrafikantIn beitreten?

Registrieren Sie sich unverbindlich hier auf unserer Homepage

Danach werden Sie von uns mit weiteren Informationen versorgt und wir senden Ihnen sämtliche Informationen zum Beitritt zu.

Kann der Kunde auch mittels Zahlungsanweisung („Erlagschein“) in der Trafik Überweisungen tätigen?

Nein, beim Start sind nur Ein- und Auszahlungen auf das eigene Konto möglich. Kunden können Überweisungen aber per App oder Internet-Banking tätigen. An der Weiterentwicklung des Angebots wird gearbeitet.

Was können Sie verdienen?

Wir zahlen die derzeit attraktivsten Vergütungen im Marktvergleich und aktive TrafikantInnen können von einigen hundert Euro bis zu rund 1.500 Euro pro Monat erlösen.

Muss die TrafikantIn Kunden hinsichtlich der Bankprodukte beraten?

Nein, Beratung zu Bankprodukten ist nicht erlaubt! Die Produkte sind bewusst einfach gehalten und Details dazu finden die KundInnen in den Produktbroschüren, am Tablet oder können beim Kundencenter erfragt werden.

Was macht die TrafikantIn, wenn KundInnen Fragen zum Prozess oder zu den Produkten haben?

In einem hochwertigen Kundencenter („Call Center“) werden Sie bei allen Fragen zu Produkten, Prozessen oder allgemeiner Natur unterstützt.
Dort können Sie als TrafikantIn auf einer eigenen Nummer anrufen. Ihre KundInnen können sich bei der allgemeinen Hotline-Rufnummer direkt melden.

Was macht die TrafikantIn, wenn Fragen zu Abläufen bzw. technische Probleme auftreten?

In einem eigenen Kundencenter („Call Center“) für die teilnehmenden Trafiken, werden Sie bei allen Fragen zu Produkten, Prozessen oder allgemeiner Natur unterstützt.
Weiters werden Ihnen bei der Schulung bzw. Einbau des Tablets die Prozesse im Detail erklärt.

Haftet die TrafikantIn für Konten oder Kredite mit Zahlungsverzug (das heißt der Kunde zahlt nicht)?

Nein. Die Entscheidung hinsichtlich Eröffnung von Konten und Vergabe von Krediten trifft ausschließlich die Anadi Bank und trägt diese damit auch die verbundenen Risiken.

Muss ich als TrafikantIn ein Konto bei der Anadi Bank eröffnen und welche Kosten sind damit verbunden?

Ja, die Abrechnung zwischen der TrafikantIn, PROTrafik und Anadi Bank erfolgt mittels einem kostenlosen Verrechnungskonto bei der Anadi Bank, auf dem auch ein, dem Geschäftsumfang angepasster Verrechnungsrahmen gratis eingeräumt wird.

Muss ich mein Hauptkonto bei der Anadi Bank führen?

Nein, dies ist keine Voraussetzung. Den TrafikantInnen wird aber ein attraktives Geschäftskonto angeboten werden.

Wer ist für die Werbung in den Trafiken zuständig?

Die PROTrafik versorgt die Trafiken mit Tablet, Werbematerialien und Produktbroschüren.

Wer baut das Tablet in der Trafik auf?

Das Tablet wird durch die PROTrafik vor Ort aufgebaut oder dem Trafikanten bei der Schulung übergeben.

Ist das Tablet für die TrafikantIn mit Kosten verbunden?

Nein, das Tablet und die Tabletbox (Einbaurahmen) wird von der PROTrafik und Anadi Bank zur Verfügung gestellt.
In der Trafik ist nur ein Aufstellort mit Strom bereitzustellen.

Was ist bei der Auswahl des Aufstellungsortes des Tablets zu beachten? Wie viel Platz wird benötigt?

Die Tabletbox (Rahmen mit eingebautem Tablet) misst rund 25 x 50 x 15cm (Breite x Tiefe x Höhe) und kann auf einem vorhandenen Pult befestigt werden. Alternativ kann die Tabletbox auf einem Gangaufsteller geliefert werden.
Das Tablet sollte gut sichtbar und zugänglich positioniert sein. Wichtig ist ein Standort in einem kundenberuhigten Bereich.

Haften die TrafikantInnen für Schäden am Tablet (z.B. durch den Kunden)?

Im Allgemeinen kommt die PROTrafik und Anadi Bank für Schäden am Tablet auf, ausgenommen sind aber grob fahrlässige oder vorsätzliche Schäden durch die TrafikantIn oder MitarbeiterInnen (z.B. mutwillige Beschädigung) oder Ihre KundInnen.

Fallen für mich als TrafikantIn Kosten bei den Kassenanbietern an?

Nein, es fallen keine zusätzlichen Transaktionskosten bei den Kassenanbietern an bzw. diese werden übernommen.

Gibt es Schulungen und wie werden diese abgehalten?

Schulungen werden von der Anadi Bank abgehalten. Auf Grund der Pandemie wird es neben Schulungen vor Ort insbesondere die Möglichkeit von Online-Schulungen geben.

Gibt es einen Außendienst?

Ja, sowohl die PROTrafik wie auch die Anadi werden auf Wunsch vor Ort unterstützen.
Hierzu gibt es eigene AnsprechpartnerInnen welche die teilnehmenden TrafikantInnen, im Rahmen der vorgesehenen Präsentationsveranstaltungen („Stammtische“) kennenlernen werden.

Können alle Kunden Geld beheben?

Nein, nur Kunden, welche auch ein Konto in der Trafik eröffnet haben. Jedem Kunden stehen danach alle Teilenehmenden Trafiken für Ein- und Auszahlungen zur Verfügung.

Benötigt die Trafik ein WLAN?

Nein, die Tablets sind mit einer SIM-Karte bestückt.

Wie funktioniert die Beteiligung der TrafikantIn?

Mit der Beitrittserklärung wird jede TrafikantIn auch Stille Gesellschafterin an der PROTrafik Service GmbH. Es ist eine Einlage von €1.000,- zu bezahlen, welche nach Kündigung oder Beendigung des MVG-Bestellungsvertrages zurückbezahlt wird.

Vor Abschluss der Beteiligung erhalten Teilnehmende TrafikantInnen ein Informationsblatt, welches alle Details der Beteiligung darstellt.

Welche Vorteile bringt der TrafikantIn die Stille Gesellschaft?

In Summe werden an alle Teilnehmenden Trafiken (Stille GesellschafterInnen) jährlich 10% des Gewinns vor Steuern ausbezahlt.

Welche Risiken entstehen den Trafikanten als Stille Gesellschafterin?

Das Verlustrisiko der Teilnehmenden Trafiken (Stille Gesellschafter) ist mit der Einlage von €1.000,- beschränkt. Es können keine weiteren Verluste entstehen.

Zu einem Verlust kann es kommen, wenn das gemeinsame Geschäftsmodell nicht funktioniert. In diesem Fall würden an erster Stelle die Gesellschafter der PROTrafik Service GmbH ihr eingesetztes Stammkapital verlieren.

Vor Abschluss der Beteiligung erhalten Teilnehmende TrafikantInnen ein Informationsblatt, welches alle Risiken im Detail auflistet.

Ist die PROTrafik die gleiche Firma, die auch das RadioTrafik anbietet?

Die Unternehmen sind miteinander verbunden. Die PROTrafik Infotainment GmbH betreibt das Branchen-Gratisradio RadioTrafik gemeinsam mit ihrem Technikpartner der Firma Reditune Bornhauser GmbH, die PROTrafik Service GmbH ist Partnerin der Austrian Anadi Bank. Zum Firmengründer Dr. Alfred Holzer ist Dr. Markus Gremmel als Experte für die Finanzdienstleistungen dazugestoßen. Gemeinsam mit der PROTrafik hat er das Modell entwickelt und die Verträge und Prozesse gestaltet. Die Betreuung der Trafiken bei der Umsetzung erfolgt durch die PROTrafik Service GmbH.

Ich habe schon einen Vertrag mit der PROTrafik für das Radio: ist jetzt die Bank automatisch dabei?

Nein! Bei Interesse an DIE BANK KOMMT IN DIE TRAFIK registrieren Sie sich bitte unverbindlich auf unserer Homepage www.deineTrafik.at. Die Teilnahme an Radio Trafik ist aber von Vorteil, da die Produkte werblich im Radio unterstützt werden.

Ist DEINETRAFIK die neue Marke für die Trafikanten? Wird MEINETRAFIK nun umbenannt?

DEINETRAFIK bzw. www.deineTrafik.at ist die Anmeldeplattform für am Projekt DIE BANK KOMMT IN DIE TRAFIK interessierte TrafikantInnen und wird von der PROTrafik Service GmbH betrieben.

MEINE TRAFIK ist und bleibt unverändert die Marke des Bundesgremiums, die von allen Trafiken mit aufrechtem Bestellungsvertrag verwendet werden darf.

Wie kann ich DIE BANK KOMMT IN DIE TRAFIK kündigen? Gibt es eine Mindestvertragsdauer?

Sämtliche Verträge werden für eine Dauer von 5 Jahren abgeschlossen. Eine Kündigung ist zum 31.12.2026 möglich und danach erfolgt auch die Rückzahlung der Einlage der Stillen Gesellschaft.

Damit erhalten die TrafikantInnen, die PROTrafik und die KundInnen Planungssicherheit. Die TrafikantInnen erhalten eine Ausstattung im Wert von rund €2.000,- und diese Ausstattung soll während der Mindestvertragsdauer eingesetzt werden. Auch KundInnen haben damit Gewissheit, dass abgeschlossene Konten und Kredite während der Mindestvertragsdauer in den Teilnehmenden Trafiken serviciert werden.

Gibt es eine Probezeit, bevor ich fix dabei bin und dann auch die € 1.000 Euro zahle?

Nein, eine Probezeit ist nicht vorgesehen und interessierte TrafikantInnen können sich vorab in den Pilottrafiken von dem System überzeugen.

Muss ich eine bestimmte Zeit lang beteiligt sein, um eine Gewinnbeteiligung zu erhalten?

Nein, ab Beitritt und Bezahlung der Einlage bekommt jede Teilnehmende TrafikantIn einen Gewinnanteil. Dieser wird im ersten Vertragsjahr aliquot zum Eintrittsdatum berechnet.

Muss ich meine MitarbeiterInnen nachweislich einschulen? Gibt es Schulungsangebote für MitarbeiterInnen?

Ja. MitarbeiterInnen erhalten Schulungsunterlagen, welche auch als Online-Schulungen angeboten werden.

Die Dateneingabe und Produktabschlüsse erfolgen durch die KundInnen selbst am Tablet. Die Prozessschritte der MitarbeiterInnen sind auf bekannte Aufgaben beschränkt (Ausweischeck, Ein- und Auszahlungen) und diese werden in den Schulungsunterlagen nochmals erklärt.

Interessiert?

Jetzt bewerben!

Jetzt gleich Ihre Kontaktdaten abschicken und wir senden Ihnen weitere Unterlagen!

Kontaktdaten